Netzwerkarbeit und §39d, SGB V: Potential, Förderung, Unterstützung

Details zur Veranstaltung

Beginn
25.06.2024
Art der Veranstaltung
andere
Veranstalter:in
Gesundheitsamt Frankfurt & Angelika Obinwanne, Projektreferentin HPVH
Hauptsächliche Zielgruppe
multidisziplinär
Veranstaltungsort
Frankfurt am Main
Teilnahmemöglichkeit
nur vor Ort
Beschreibung

In Hessen werden seit 2024 drei Koordinationsstellen regionaler Netzwerke der Hospiz- und Palliativversorgung nach §39d, SGB V gefördert. Ich freue mich sehr, dass mit dem Gesundheitsamt Frankfurt einer dessen Träger Gastgeber der Veranstaltung ist.

Als Projektreferentin des Unterstützungsprojektes ist es mein Anliegen, möglichst flächendeckend zum Thema an der Umsetzung mitzuwirken. Weitere Infos finden Sie hier auf der Homepage unter der Rubrik Über uns - Netzwerk - Netzwerk Unterstützung

Der Ausgangspunkt des Antragsprozesses für eine Förderung nach §39d SGB V ist die schriftliche Zusage des Kreises bzw. der Stadt für die finanzielle Förderung, bevor die eigentliche Antragstellung bei der federführenden Krankenkasse erfolgen kann. Welche Erfahrungen es aktuell gibt und auf welche Weise auf die (dauerhafte) kommunale Beteiligung hingewirkt werden kann wird das Hauptthema unseres Austausches sein am 25.06.2024 von 14°° - 16:30 Uhr.

Zu weiteren Informationen, Programm und Anmeldung wenden Sie sich bei Interesse als Partner bestehender oder neu zu gründender regionaler Netzwerke gerne an: angelika.obinwanne@hpv-hessen.de

 

Organisationsform
einmaliger Termin
Bildungsurlaub
nein
CME-zertifiziert
nein
Veröffentlicht am
29.05.2024

Zurück